BlogPopkultur

„The Boys“: Triff niemals deine (Super-) Helden

Veröffentlicht

Foto: Jan Thijs/Amazon Prime Video

Zwei Jungs werden Zeugen eines Raubüberfalls, fast werden sie selbst zu Opfern. Doch in letzter Sekunde kommt die Rettung in Form zweier kostümierter Helden. Sie stoppen erst den Überfall – mit brachialer, potenziell tödlicher Gewalt – und posieren dann für Selfies mit den begeisterten Jungs. Die erste Folge der Serie „The Boys“ läuft gerade mal zwei Minuten, und schon ist klar: Diese Serie ist etwas Besonderes.

Die Superhelden spielen hier nach ihren ganz eigenen Regeln. Sie interessieren sich mehr für Ruhm, Erfolg und Geld als fürs Retten der Welt. Dass Normalsterbliche dabei auch mal zu Schaden kommen können – passiert halt. Schon jetzt ist „The Boys“ laut Aussage von Amazon eine der meistgesehen Serien des Streaminganbieters und Online-Versandhändlers.

Warum das so ist, lest Ihr in meinem neuen Beitrag auf JETZT.